Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed

Kommentare deaktiviert für AvD warnt vor Funkschlüsseln

AvD warnt vor Funkschlüsseln

| Allgemein | 7. März 2017

Müheloses Öffnen und Schließen des Autos mit „keyless go“ verschafft auch Autodieben den leichten Zugang. Die Berichte häufen sich, dass Autos von professionellen Dieben nach Auslesen der Zugangsdaten gestohlen werden. Das Auslesen der Sicherungssysteme und Wegfahrsperren geschieht dabei spurlos. Häufig wird das Funksignal auch nur durch eine Störfrequenz unbrauchbar gemacht und das Auto wird nicht verriegelt. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) empfiehlt, beim Autokauf auf derartige Komfortsysteme zu verzichten, damit kleine Lässigkeiten nicht zum großen Ärgernis werden.

Die Funkschlüssel enthalten einen Minicomputer, deren Signale von Tätern problemlos ausgelesen und mit Hilfe von sogenannten „Funkwellenverlängerern“ zum Diebstahl missbraucht werden. Nach der Signalübertragung kann das Fahrzeug von Dieben jederzeit geöffnet werden.

Die Geräte zum Auslesen bestehen aus zwei Teilen. Eines muss in der Nähe des Türschlosses (meist ein kleines Kästchen) sei und ein weiteres in der Nähe des Funkschlüssels.

Der AvD rät, aufmerksam sein und den Abstellplatz des Autos sorgfältig auszuwählen.

- Schließsysteme immer nur direkt am Fahrzug und nicht aus größerer Entfernung bedienen.
- Behalten Sie Ihr Fahrzeug beim Abschließen immer im Auge und beobachten Sie, ob es wirklich reagiert.
- Auffälligkeiten in Türschlossnähe beachten.
- Kästen am Türschloss oder Rucksäcke im Supermarkt-Einkaufswagen (also in der Nähe Ihres Funkschlüssels) beachten und entfernen.
- Achten Sie auf Menschen, die sich auffällig in Ihrer Nähe aufhalten.
- Funkschlüssel in Gebäuden mindestens drei Meter von Eingangstüren oder Fenstern ablegen. (So weit reicht das Signal.)
- Zur Abstahlungssicherheit empfiehlt der AvD für die Aufbewahrung einen abgeschirmten Schlüsselbehälter aus Metall.
- Schlüsseletui mit Abschirm-Sicherheitsfolie nachrüsten; notfalls reicht auch Alufolie.

Unabhängig vom Problem der schlüssellosen Zugangssysteme kann man einen versteckten „Car-Tracker“ installieren, durch den ein Fahrzeug geortet werden kann; so können sofort gestohlen gemeldete Wagen noch vor Überfahren der Landesgrenzen abgefangen werden. Eine auffällig montierte Lenkradkralle wirkt auf Täter ebenso abschreckend wie ein Hinweis auf Sicherheitscodierungen und Ortungssysteme.

Übrigens: Solche Funkstör- oder Auslesegeräte sind im Internet für kleines Geld zu beziehen.
Also: Seien Sie wachsam beim Abstellen Ihres Autos!

Quelle: AvD

#Funkschlüssel, #Autoschlüssel

521 Sichtungen, davon 0 heute